Feedback:

Axel 1: Zum Ansehen von Fotos taugt das iPad für Win7-Nutzer auch nicht, weil er alle Fotos vom in einen einzigen Ordner kopiert (siehe letzten TouchTalk-Podcast). Interessanterweise zeigt das iPad beim Synchronisieren noch die originale Ordner mit Ordernahmen als leeren Rahmen an, bis die Ordner alle in einen zusammengeklatscht werden.
Gibt es wirklich keine Möglichkeit für Windows-User, ihre Fotoordner als solche auf dem iPad abzubilden?
Axel 2: Zum Schluss ein Resümee: Für Apple-User und für kommerzielle Anwendungen ist das iPad sicher super, für Windows-User ist es bestenfalls ein Drittgerät. Loben kann ich den Akku. Ich habe gestern Alien 1 gesehen, der Akku ist von 100% nur auf 89 % runtergegangen, die Ladezeiten sind auch o.k.
Noch einen Link auf eine Seite, die zeigt was Daddy mit dem iPad so in der Küche machen kann.
http://www.wimp.com/dadipad
Thomas: Ich habe auf meinen iOS Geräten auch immer jede Menge “Other” / “Sonstige” GB herumliegen. Würde mich schon mal weitergehend interessieren, was da genau darunterfällt. ⇒ KALENDER, SAFARI CACHE, Wollt ihr hier mal investigativ tätig werden? Danke für euren unterhaltsamen Podcast in Österreichisch!
Christoph: (Zusammenfassung) Christoph beklagt sich darüber, dass viele Blogs, nennen wir sie einfach “Contentlieferanten” auf Twitter, g+, FB oder via RSS Content liefern, der aber nicht immer der Selbe ist und ihm das einfach “zu viel ist” und er sich im Chaos versinken sieht. Er fragt TouchTalk um eine “Lösung”. Wie löst ihr dieses Problem? Welche Plattformen? Welche Blogs? Welche Apps?

Audiokommentare:

  • Thomas & Clemens
  • Simon
  • Joachim
  • Basti
  • Hannes 1 + 2
  • Andreas
  • Andrew

Mobiles

Malen mit Freunden (AppStore Link) Malen mit Freunden
Hersteller: Games for Friends GmbH
Freigabe: 4+4
Preis: Gratis Download
TomTom D-A-CH (AppStore Link) TomTom D-A-CH
Hersteller: TomTom
Freigabe: 4+
Preis: 29,99 € Download

Tablets

Patente

Apps

Paper by FiftyThree (AppStore Link) Paper by FiftyThree
Hersteller: FiftyThree, Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Play

18 Responses to #131 – Rekord

  1. Thomas sagt:

    Villeicht meinte Axel die Ordnerstruktur also Ordner in Ordnern was ja wirklich nicht funktioniert also dass man den Ordner Östereich Urlaub hat und die Unterordner Tag 1 Tag 2 usw. Werden in der Foto App ja dann nicht als unterordner sondern als normaler Ordner angezeigt wird. Abhilfe könnte da eine App zum Anzeigen von Fotos, die es ja genug gibt aus dem App store geben.

    Und zu dem dass das neue ipad so warm wird könnte man ja eine Hülle benutzen, muss man eben eine finden die dem eigenen Geschmack entspricht.

  2. Thomas sagt:

    Wegen “Sonstiges” Speicherverbrauch unter iOS

    Hi, danke für die beiden Tipps.
    Den ersten (Safari Cache löschen) habe ich gleich probiert. Unter iOS 5 habe ich keine Funktion zum Löschen des Caches gefunden, lediglich “Website Daten”. Diese sind unter “erweitert” aber sauber nach Domain aufgeschlüsselt und belegten bei mir nur 1,6 MB.
    Ich habe diese mal gelöscht.
    Ergebnis: Die “sonstigen” Daten wuchsen von 1,16GB auf 1,23GB, also um 70 MB!
    Während ich das schreibe – ich habe keine Veränderungen vorgenommen und nicht synchronisiert – ist der Speicher auf 0,89GB gesunken. Hmmmm.
    Ich habe außer Apps (9,6GB) fast nichts auf dem iPhone4: 0,89GB Musik iTunesMatch, 0,7GB Photos aus dem lokalen Ordner, 0,45GB Bücher.

    Wie sieht es bei den anderen aus??

    VG Thomas

  3. Thomas sagt:

    (Wieder wegen “Sonstiges” Speicherbelegung)
    ..so, jetzt habe ich den zweiten Vorschlag probiert: Deaktivieren des Syncs lokaler Medien – Sync – Wiederaktivieren – Sync. Voodoo.
    Habe “Fotos” und “Bücher” ausgeknipst (Musik nicht, da iTunesMatch).
    Sync. Nichts.
    iPhoto: mal das iPhone von Photos befreit. Sync. Nichts.
    “Fotos” wieder angeknipst. Sync. Nichts.

    Hat also gar nichts verändert an meinem gelben “Sonstiges” Balken :(

    Thomas

  4. Helmut sagt:

    Ich vermute immer, dass die “Sonstiges” Sachen Daten & Dokumente aus Applikationen sind. Z.B. PDFs in GoodReader oder Magazine aus Magazinapps. Mag mich aber auch täuschen.

  5. Thomas sagt:

    @Helmut: Das glaube ich nicht, da jede App ihr eigenes Reich hat und die heruntergeladenen Dateien auch nur in der eigenen Sandbox abgelegt werden können. Eine Speicherplatz-Berechnung geht daher mit großer Wahrscheinlichkeit nur über den ganzen App-Folder und rechnet das allen den Apps zu, egal ob es Dokumente oder Medien sind (außer, was in der Camera-Roll landet).
    VG Thomas

  6. Helmut sagt:

    Was interessant ist, dass allerdings der “Other” Bestand durch das Synchen stark fluktuiert. Komm ich knapp an den maximalen Füllstand, wird Other deutlich weniger.
    Sind mehr MB frei, wächst auch der Bereich Other wieder stärker an.

  7. Axel (iAxel) sagt:

    Das Problem mit dem “Syncen” der Win7-Foto-Ordner auf das iPad habe ich gelöst. Nach dem Installieren von iPhoto kommen die Ordner auf dem iPad ordentlich an.
    Das muss dem Windows-User aber auch erst mal gesagt werden !!!

    Im übrigen habe ich alter Sack (53 Jahre) auf eine meist von Studenten besuchten Party für Überraschung gesorgt. Ich habe ein Teil meiner von CD gerippten CDs aufs iPad ” gesynct” und über den Kopfhörer-Ausgang auf eine lokale Stereoanlage gespielt. Wieso wissen junge Leute, die nicht einmal halb so alt wie ich bin, nicht wie das geht? Naja die Jugend!
    Ein anders Problem ist der Zugang des iPads in öffentlichen Hotspots. mit dem Safari-Browser. Z.B. bei Coffe-Followers in Bahnhöfen geht das überhaupt nicht. Bei Freenet kommt dann die Meldung ” Sehr geehrter Freenet-Nutzer. Sie waren längere zeit inaktiv. Aus Sicherheitstechnischen Gründen wurde ihre Sitzung beendet.”
    Ich habe mir den alternativen Terra-Browser installiert. Seit dem komme ich in alle Webseiten. Warum funktioniert Safari nicht ordentlich oder ist das wieder ein singuläres Problem eines Win7-Users???

    Ich freue mich schon auf den neuen TouchTalk-Podcast.
    Mit freundlichen Grüßen IAxel aus Halle an der Saale in Sachsen-Anhalt in das schöne deutsche Bundesland Österreich!

  8. Günther sagt:

    Hitzeproblem iPad:

    Habe seit einer Woche das iPad 4G 64 GB und ich nutze es sehr intensiv…. ich kann das “hitzeproblem” nicht nachvollziehen…. warm ja… aber hitze… nein…
    so heiss wie ein notebook wird es überhaupt nicht… anscheinend muss es sich hier um zwei produktionsserien handeln… verstehe die aufregung nicht… das ist mein feedback zum ipad …

  9. Axel (iAxel) sagt:

    Nochmal zum iPad als Musik-Quelle für die Stereoanlage. Der Sound war nicht so toll, das lag aber definitiv nicht an der (sehr guten) Stereoanlage. Der Sound aus dem iPad könnte besser sein. Ich habe heute früh schlaflos im Bett gelegen und nochmal Musik über Kopfhörer gehört. Das ist ein super Sennheiser, der an meinem Nokia X6 super klingt. Am iPhone klingt alles etwas dumpf, die Höhen fehlen. Leider kann man an der bordeigenen Music-App nichts außer der Lautstärke einstellen, ein Eqzalizer fehlt. Muß man da einen Alternativ-Player nutzen und wenn ja welchen?

    Tschüß euer “iAxel”

    • Holger sagt:

      Natürlich hat jedes iPad und iPhone einen Equalizer. An der Stereoanlage verwendet man für guten Klang natürlich nicht den Kopfhörerausgang sondern den im Dockconnector.

  10. Android aus Wien sagt:

    Die NFC Tags der Wiener Linien die neben den Automaten angebracht sind, sind absolut unnötig! Denn leider beinhalten diese nur den Text + Telefonnummer zur standard SMS Ticketanforderung auf dem Tag und nicht mehr. Da sie leider in keinster Weise mit dem Automaten verbunden sind können somit kann auch keine Bestellung oder Bezahlung damit durchgeführt werden. Nichtmal für Touristen ist das interessant, denn die haben keine Paybox die dafür benötigt wird…

    Viel cooler ist hier schon die NFC Bezahlmöglichkeit bei den Selecta-Bahnhofsautomaten ;-)

    Greetz aus Mainz,
    Euer Android äh Andrew aus Wien

  11. naurithron sagt:

    Ich hätte da mal 2 Fragen an die Zuhörer und die 3 Spezialisten von Touchtalk:

    1. iPad Alben in Aperture anzeigen:
    bezüglich Fotos und Synchen hab ich mal eine Frage: Ich habe mit meiner Spiegelreflex Fotos von meiner letzten Reise gemacht und diese dann am iPad mittels Dock Connector gespeichert und schon mal grob am iPad vorsortiert in Alben. Leider sehe ich jetzt diese Alben aber nicht in Aperture. Natürlich habe ich sämtliche Fotos im photo stream möchte aber nicht noch einmal sortieren, zumal ich das ja schon am iPad gemacht habe. Gibt es da irgendeinen Trick oder mache ich da etwas falsch?

    2. Blackberry vs. iPhone
    Ich selbst habe privat ein iPhone 4, bei uns in der Firma verwenden wir Blackberrys. Ich selbst habe ein Blackberry Torch – das letzte Modell, welches leider kein Hardware-Keyboard hat. Seither lese ich nur mehr Emails auf dem zugegebenermaßen sehr schönen Gerät, aber antworten tue ich nicht mehr, da Email schreiben mit der Softwaretastatur von RIM eine Qual ist. Aber auch gut, dafür wird das Telefon wieder mehr dafür verwendet, wozu es mal gedacht war: zum Telefonieren. Jetzt aber zu meiner Frage 2: Wir diskutieren immer wieder den Einsatz von iPhones in der Firma, aber unser Leiter des Anlagenmanagements, der der Herr über der IT bei uns ist, meint dazu immer: “Blackberry sind vom Sicherheitsstandpunkt her besser und daher ist der Einsatz von iPhones nicht sinnvoll.” Sicherheit ist bei uns wichtig daher meiner Frage: Stimmt sein Argument? Wir verwenden MS Exchange Server, haben aber auch einen Blackberry Server für die Smartphones.

    Danke für die Hilfe und Ratschläge zu den beiden obigen Fragen im Voraus.

  12. Thomas sagt:

    @naurithron: zu deiner 2. Frage.
    Gegenfrage: Was bedeutet “Sicherheit” für den Kollegen konkret?
    Aber ganz allgemein ohne Kenntnis der konkreten Sicherheitsrisiken:
    Richtig gemanaged befinden sich BB und iPhone 4S in der gleichen Liga. Beim BB ist das Sicherheitskonzept von vorneherein stark integriert. Bei iOS kann man auf eine vergleichbare Stufe kommen, muss aber das ein oder andere beachten und sich das Management untertan machen. Ein iPhone 4 ohne S ist bei Verlust oder Diebstahl auch ohne auslesbar, das iPhone 4S gilt hier noch als sicher.
    Zumindest ist das die Meinung eines Spezialisten (Mark Semmler, Antago – die machen Security Assessments auch für Mobile).

  13. Android aus Wien sagt:

    @naurithron, thomas
    Ich glaube für die meisten Firmen wird es auf diese Punkte bezüglich Sicherheit hinauslaufen
    – remote administration/whipe
    – policy enforcement
    sowie sehr wesentlich
    – integrierte Verwaltung aller Geräte

    Wenn deine Firma bereits in die Anschaffung eines Blackberry Enterprise Servers investiert hat, könnte BlackBerry Mobile Fusion zur Integration von iOS und Android Geräten eventuell eine mögliche Lösung darstellen?

  14. naurithron sagt:

    Zum Thema BB: Danke mal für all eure Inputs.
    Also der Mann der schlussendlich zuständig ist für unsere Smartphones meinte: also mit iphones wird sicher nicht alles besser, weil ich euch da nichts mehr einstelle, sondern ihr das Gerät dann selbst verwalten müsst (tja für manche ein Bug, für mich wäre es ein Feature). Sprich: Die integrierte Verwaltung der Geräte, die offenbar bei BB machbar ist, dürfte mit iphones ein Thema sein (zumindest dieser Argumentationslinie nach).

    Die Krux ist halt: Wir haben bereits einen Blackberry Enterprise Server und die BBs und die iphones würden wir quasi nur bekommen, weil “wir Mitarbeiter uns das einbilden”, sprich zusätzliche Kosten wie wohl bei Blackberry Mobile Fusion enstehen würden, wäre wohl eher ein no go bzw. ein zusätzliches Argument bei BB zu bleiben.

    Wegen der anderen Frage (Fotoalben am iPhone). Hat da irgendwer eine Idee?

    Remote Administration: Also prinzipiell kann ich über find my iphone ja mein iphone killen, glaube daher nicht, dass das ein Thema ist (weiß es aber nicht, vielleicht ist das bei BB besser gelöst).

  15. Android aus Wien sagt:

    @nauritron
    bin heute über ein paar sehr informative Links gestolpert bezüglich iPhone Enterprise Integration, vielleicht hilft euch das weiter?! Remote Policy enforcement klappt auf iPhone 100%ig! Ich kenne mich aber mit dem BB Server und Admin backend leider nicht wirklich aus.

    http://www.apple.com/iphone/business/integration/
    http://us.blackberry.com/business/leading/de_ERS_SuP_iPhone_Security_190710_s.pdf

    sowie ein 7 seitiger Vergleich aller Plattformen aus Jan 2011:
    http://www.tecchannel.de/kommunikation/handy_pda/2028107/android_iphone_blackberry_symbian_windows_mobile_smartphones_ins_firmennetz/index2.html

    P.S. ich besitze leider auch so einen BB Touch. Ich finde das Gerät an sich toll verarbeitet und sehr hochwertig, aber das onscreen keyboard ist eine Zumutung! Seitdem telefoniere ich wieder lieber mit dem Ding. :-P

  16. naurithron sagt:

    Danke für die Links. Die Variante mit den Profilen ist vielleicht ein ganz gutes Argument, dass die iPhones dann doch zentral verwaltet werden können. Sauer aufstossen wird aber sicher, die Tatsache, dass man das adden privater Email-Adresses nicht blocken kann. Mal schauen was die nächsten Gespräche bringen. Danke auf alle Fälle mal.

    Zum Torch: Ja das sehe ich auch so. Das Torch ist einfach schön, gut verarbeitet usw. Die Hardware generell ist echt toll, auch das Betriebssystem ist durchaus ok und von daher bin ich zufrieden. Aber BB war halt immer eine “Mailmachine” und wie du richtig schreibst: Das OnScreen Keyboard geht einfach gar nicht und von daher ist das Torch eine “Mailreadmachine” geworden. Aber dafür funktioniert die Nuance Spracherkennung wesentlich besser als bei meinem alten BB Curve. Email lesen, dann ins Auto setzen und über die Freisprecheinrichtung sagen: Wähle XY mobil und schon kann man das Ding wieder nutzen. Aber halt nicht zum Beantworten der Emails mit einem Email. Naja so reden die Leute halt wieder mehr miteinander ;)

  17. naurithron sagt:

    Kurzinfo zum Thema Blackberry vs. iPhone bei uns in der Firma. Wir waren jetzt schon mal soweit, dass jemand bei uns ein iPhone getestet hat. Soweit war nach dem Test alles in Ordnung. Das Sicherheitshauptargument war widerlegt (man kann ja Fernlöschen und alle obigen Argumente waren auch hilfreich), gestern war dann ein Team von A1 bei uns und mit dem wurde alles durchgesprochen: Conclusio ist allerdings: Es bringt der Firma keinen Vorteil auf iPhones zu wechseln, aber Nachteile, da Telefonie teurer wird. Dazu muss ich sagen, dass wir eine internationale Firma sind und eigentlich immer irgendwer im Ausland ist und dennoch aber per Email erreichbar sein muss. Lt. A1 kommuniziert das iPhone bzw. die vorhandenen Apps mehr mit dem Internet und daher sind bisher alle Firmen, die ähnlich aufgebaut waren wie wir immer teurer ausgestiegen nach dem wechseln zu iPhones. Als zusätzliches Schmankerl gibt es auch einen eigenen Deal zwischen RIM und A1, in dem Firmenroamings ausgemacht werden können. Sprich Firma X hat Y GB an internationalem Datenroaming egal welche Nummer dies abruft. Sprich also alles weiterhin für RIM.
    Dennoch: War einen Versuch wert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>