Wieder einmal ist es so weit, das neue iPhone wird vorgestellt und dazu beenden wir am 12. September um ca. 18:30 unsere verdiente Sommerpause und melden uns live und mit Paukenschlag zurück.
Das Event könnt ihr dann unter http://live.touchtalk.at oder über die TouchTalk App streamen.
Wir freuen uns schon und hoffen auf euch!

Wer unsere App noch nicht geladen hat, unbedingt nachholen:

TouchTalk Podcast (AppStore Link) TouchTalk Podcast
Hersteller: Peter Kraml
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download

7 Responses to Live zum Apple-Event am 12. September

  1. Vincent sagt:

    Um welche uhrzeit wird gestreamt?

  2. Stephan sagt:

    Um 19:00 MEZ wird Apple mit dem Event anfangen, wir werden schauen, dass wir uns schon gegen 18:30 einfinden ;)

  3. Vincent sagt:

    Danke,

  4. Marcus sagt:

    This is the sixth version of the iPhone, and the user interface still looks almost exactly like the original iPhone in 2007. [...] To use a car analogy, six years ago the iPhone was like a sexy new flagship model from BMW or Porsche. Today it’s a Toyota Camry. Safe, reliable, boring. The car your mom drives. The car that’s so popular that its maker doesn’t dare mess with the formula.

  5. Marcus sagt:

    Zitat:

    Hinzu komme, dass sich das Aussehen des iPhones in den Versionen 4 und 4S so gut wie gar nicht verändert hat und wohl auch beim iPhone 5 keine großen Veränderungen zu erwarten sind, sieht man vom größeren Bildschirm ab. Provokant fragt Lyons in Richtung Apple-Chefdesigner Jonathan Ive: “Was hast du (in den letzten zwei Jahren) eigentlich mit dem Rest deiner Zeit gemacht, Jony?”

    Später verschärft Lyons seine Tonart: Apple sei “geizig” und investiere gerade einmal zwei Prozent seines Umsatzes in Forschung und Entwicklung, bei Google und Microsoft seien es dagegen rund 14 Prozent. Schlimmer noch: Trotz aller Prahlerei zum Thema Innovation habe sich Apple zum Nachahmer/Trittbrettfahrer entwickelt. Lyons schreibt: “Warum macht Apple das iPhone größer? Um mit Androidmithalten zu können.”

    Auch das Thema iPad mini sei ein Beweis für seine Trittbrettfahrer-Aussage: Steve Jobs habe stets betont, dass 9,7 Zoll die perfekte Größe für ein Tablet und kleinere Bildschirme sinnlos seien. Dann habe aber das Android-Lager Erfolge mit Geräten wie dem Google Nexus 7 oder dem Amazon Kindle Fire gehabt und auf einmal soll Apple (angeblich für Oktober) ein iPad mini planen.

    Auch Apple-Chef Tim Cook bekommt eine mit: Ein Unternehmen, das bis vor kurzem von einem echten Visionär geprägt worden ist, werde nun von Buchhalter-Typ geleitet. Die (finanziellen) Erfolge des Unternehmens seien unbestritten, meint Lyons. Das sei zwar für die Aktionäre gut, aber für die Kunden? “Wen kümmert’s?” Lyons’ Fazit: “Apple ist das geworden, was es niemals sein sollte: langweilig.”

  6. Marcus sagt:

    …ich freu mich NICHT auf die Keynote….sondern auf TouchTalk ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>